Unna - Schadstoffe und Rückstände: Diese Speck- und Schinken-Sorten verursachen Krebs warnen Ernährungsexperten!

Hier kommst Du zur
Gemeinde UNNA
Klick (Tipp) auf das 'Symbol' um in den Gemeindebereich hinein zu gelangen:
Bild * Bild
.
Forumsregeln
Du befindest Dich in der
Gemeinde UNNA
Bild * Bild
.
Benutzeravatar
Sonja
Gal.&SP-VIP
Gal.&SP-VIP
Beiträge: 5700
Registriert: So 18. Dez 2016, 16:34
Wohnort: Duesseldorf
Geschlecht:
Zodiac: Sagittarius
Kontaktdaten:

Unna - Schadstoffe und Rückstände: Diese Speck- und Schinken-Sorten verursachen Krebs warnen Ernährungsexperten!

Beitragvon Sonja » Sa 5. Jan 2019, 07:59

Schwermetalle, Acrylamid, Pestizide: Diskussionen über giftige Substanzen in unseren Lebensmitteln gehören zum Alltag. Die Hersteller versprechen Besserung und dann kommt der nächste Skandal. Stets geht es bei den Diskussion auch um Grenzwerte. Manche der schädlichen Stoffe sind überall in unserer Umwelt verteilt, sie können gar nicht aus der Nahrung herausgehalten werden. Andere gleiten beim Produktionsprozess in das Lebensmittel hinein. Doch wieviel der bedenklichen Stoffe kann ein menschlicher Körper vertragen? Ab wann wird eine Substanz zum Gift? Rückstände sind Reste von Substanzen, die Hersteller gezielt zur Produktion der Lebensmittel verwenden. Bauern setzen zum Beispiel absichtlich Masthilfen oder Tierarzneien ein, um ihre Tiere schneller schlachten zu können. Oder sie benutzen Unkrautvernichtungsmittel, um ihr Getreide zu besprühen. Einzelheiten hier
Hinweis: Jedem User steht es frei diesen Beitrag zu kommentieren,
sofern er/sie zuvor die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiert hat!


...................................................................................................................................
1. meine Kittys - 2. meine Ruhe - 3. -gruebel- ... 4. ach ja, da war noch was - Uwe ;-)
Meine Fotos in FLICKr * Mitglied in UnserPORTAL-FotoGruppe
* Mein Twitter

Zurück zu „Unna“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast