Gewitterfront verursacht enorme Schäden in Hannover

Sofern keine passendere Rubrik existiert, bitte Infos, News und Fotos hier herein!
Benutzeravatar
Sonja
Gal.&SP-VIP
Gal.&SP-VIP
Beiträge: 2241
Registriert: So 18. Dez 2016, 16:34
Wohnort: Duesseldorf
Geschlecht:
Zodiac: Sagittarius
Kontaktdaten:

Gewitterfront verursacht enorme Schäden in Hannover

Beitragvon Sonja » Sa 24. Jun 2017, 10:16

Hagel, Starkregen und ein Tornado hatten am Donnerstagmittag in und um Hannover für ein Verkehrschaos gesorgt. Am Abend zog eine zweite Gewitterfront über die Stadt. Züge zwischen Hamburg und Hannover mussten gestern zunächst weiterhin über Rothenburg umgeleitet werden, sagte eine Bahnsprecherin. Für die Fahrgäste bedeutete das eine Fahrtzeitverlängerung um rund 20 Minuten. Die Verbindungen nach Berlin und Bremen waren in der Nacht hingegen wieder freigegeben worden. Gestern kam es weiterhin zu Verspätungen und einzelnen Zugausfällen – unter anderem im Nahverkehr des Metronoms, wie das Bahnunternehmen auf seiner Website mitteilte. Im Hamburger Stadtverkehr wurde ein Abschnitt der Linie S3 mit Bussen und Taxen bedient. Zwischen Buxtehude und Stade mussten Bahnreisende in Busse umsteigen.In einen Versorgungsschacht des Hauptbahnhofs Hannover drangen mehr als 60.000 Liter Wasser ein, woraufhin Teile des Hauptbahnhofs von der Stromversorgung getrennt werden mussten. Auch die Gänge des Bahnhofs waren über große Flächen vom Regen überspült. In der Kinderklinik auf der Bult wurde ein OP-Bereich überflutet. Weitere Infos im Text HIER
...................................................................................................................................
1. meine Kittys - 2. meine Ruhe - 3. -gruebel- ... 4. ach ja, da war noch was - Uwe ;-)

Zurück zu „Hannover“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast