Wie wird man eine Igelmama?- Was tun bei gefundenen und unterernährten Tieren?!

Hier kommst Du zur Stadt GIEßEN
Bild * Bild
Sofern keine passendere Rubrik existiert, bitte Infos, News und Fotos hier herein!
.
Forumsregeln
Hier befindest Du Dich in der Stadt GIEßEN
Bild * Bild
Sofern keine passendere Rubrik existiert, bitte Infos, News und Fotos hier herein!
.
Benutzeravatar
Sonja
Gal.&SP-VIP
Gal.&SP-VIP
Beiträge: 5181
Registriert: So 18. Dez 2016, 16:34
Wohnort: Duesseldorf
Geschlecht:
Zodiac: Sagittarius
Kontaktdaten:

Wie wird man eine Igelmama?- Was tun bei gefundenen und unterernährten Tieren?!

Beitragvon Sonja » Di 17. Okt 2017, 07:44

"Wie ich eine Igelmama geworden bin? So wie die Jungfrau zu ihrem Kind gekommen ist." Stephanie MBoup lacht bei diesen Worten herzhaft und hält in ihren Händen zwei kleine Igel. Der eine heißt Fiene, wiegt circa 400 Gramm und ist ein Igelweibchen. Der andere kleinere männliche Igel wiegt bloß 250 Gramm und wurde auf den Namen Snoopy getauft. Gerade jetzt ist die Zeit, dass so mancher einen Igel entdeckt, aber sehr verunsichert ist, ob und wie er dem Tier helfen kann. Genaueres HIER
Hinweis: Jedem User steht es frei diesen Beitrag zu kommentieren,
sofern er/sie zuvor die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiert hat!


...................................................................................................................................
1. meine Kittys - 2. meine Ruhe - 3. -gruebel- ... 4. ach ja, da war noch was - Uwe ;-)
Meine Fotos in FLICKr * Mitglied in UnserPORTAL-FotoGruppe
* Mein Twitter

Zurück zu „Giessen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast