25.03.2018 AKTIVIERT
FÜR ALLE USER VERBINDLICH:
Aufgrund der EU-DSGVO müssen auch wir
ALLE USER auf unsere Datenschutzerklärung und Erweiterung der Teilnahmebedingungen hinweisen!
Bitte lies diese in Ruhe durch!

Anschliessend bitte das eigene PROFIL aufrufen und entsprechend ergänzen!
Diese Meldung hier kannst Du jederzeit oben rechts deaktivieren!
.

Viele Anfragen trotz geringer Pilzausbeute beim Giftinformationszentrum

Hier kommst Du zur
Gemeinde ERFURT die zum RotkaeppchenPortal gehört bei #UnserPORTAL.
(Klick bitte auf das ORTS-SYMBOL, oder auf das PORTAL-LOGO um Zugang zu nehmen!)
Bild * Bild
.
Benutzeravatar
Sonja
Gal.&SP-VIP
Gal.&SP-VIP
Beiträge: 3777
Registriert: So 18. Dez 2016, 16:34
Wohnort: Duesseldorf
Geschlecht:
Zodiac: Sagittarius
Kontaktdaten:

Viele Anfragen trotz geringer Pilzausbeute beim Giftinformationszentrum

Beitragvon Sonja » Mi 5. Jul 2017, 17:16

Die Pilzsaison in Sachsen hat den Sammlern bislang wenig volle Körbe beschert. "Die Ausbeute ist in diesem Jahr wechselhaft und regional sehr unterschiedlich", sagte Sieglinde Köhler, Kreispilzsachverständige für Mittelsachsen in Striegistal. Erst sei es zu kalt und zu nass gewesen und im Juni habe quasi Hochsommer geherrscht. Für das Wachstum der Pilze sei das nicht ideal gewesen. Vereinzelt gebe es zwar Pilze, doch von vollen Körben könne noch nicht die Rede sein. "Es ist derzeit weitgehend Ruhe im Wald", sagte Jürgen Hesse, Pilzberater aus dem Landkreis Leipzig. Doch die Experten machen noch Hoffnung. "Das Pilzwachstum hängt entscheidend von der Feuchtigkeit ab", sagte Welt. Sammlern bleibe nichts anderes übrig, als auf Regen zu hoffen. Genaueres im Text HIER
...................................................................................................................................
1. meine Kittys - 2. meine Ruhe - 3. -gruebel- ... 4. ach ja, da war noch was - Uwe ;-)
Meine Fotos in FLICKr * Mitglied in UnserPORTAL-FotoGruppe
* Mein Twitter

Zurück zu „Erfurt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast