Seite 1 von 1

Bergkamen rümpft die Nase wegen Bayer-Klärwerk

Verfasst: Mo 17. Jul 2017, 08:00
von Sonja
Im Umfeld des Bayer-Werkes kommt es seit Samstagabend zu Geruchsbelästigung durch Faulgase. Das Unternehmen hat das am Sonntag öffentlich bedauert. Bayer reagierte am Sonntag mit einer Pressemitteilung auf das Problem. Den Ausführungen zu Folge wird Bergkamen wohl noch bis Mitte der Woche mit der unangenehmen Duftwolke leben müssen. Nach Auskunft von Pressesprecher Martin Pape ist der Gestank rein biologischen Ursprungs und geht von einem Pufferbecken an der Kläranlage aus. Diese Abwässer aus der Produktion enthielten beispielsweise Hefebakterien und Pilze, mit denen der Fäulnisprozess in Gang gekommen sei. Das Unternehmen habe keine Möglichkeit, die Bildung der in der Nase stechenden Gase zu verhindern. Auch die Belegschaft müsse sich mit dem Problem arrangieren. Mehr im Text HIER