Hundezählung-Listenhunde - Steueramt macht Hunde besonderer Rassen zu gefährlichen Hunden

Hier kommst Du zur
Gemeinde ARNSBERG!
Bild * Bild
Klick (Tipp) auf das 'Symbol' um in die Gemeinde hinein zu gelangen!

Sofern keine passendere Rubrik existiert, bitte Infos, News und Fotos hier herein!
.
Forumsregeln
Hier befindest Du Dich in der
Gemeinde ARNSBERG!

Bild * Bild

Sofern keine passendere Rubrik existiert, bitte Infos, News und Fotos hier herein!
Nähere Infos zu ARNSBERG gibt es übrigens HIER
.
Benutzeravatar
Sonja
Gal.&SP-VIP
Gal.&SP-VIP
Beiträge: 2178
Registriert: So 18. Dez 2016, 16:34
Wohnort: Duesseldorf
Geschlecht:
Zodiac: Sagittarius
Kontaktdaten:

Hundezählung-Listenhunde - Steueramt macht Hunde besonderer Rassen zu gefährlichen Hunden

Beitragvon Sonja » Mi 9. Aug 2017, 10:03

Seit 21 Jahren halten wir auch Hunde der Rassen, welche der Liste 2 des Landeshundegesetzes unterfallen. Es ist bisher nie zu einem Vorfall gekommen. Der Artikel zur Hundesteuer/Hundezählung der Stadt Arnsberg und Sundern beschreibt "Hunde einer besonderen Rasse" (Liste 2 Landeshundegesetz), wie z.B. Mastiffs, als gefährliche Hunde. Doch selbst gemäß des Landeshundegesetzes sind Hunde dieser Rassen keine gefährlichen Hunde. Es wird lediglich befürchtet, dass "andere Menschen" auf diese Rassen ausweichen könnten, siehe Verwaltungsvorschrift zum Landeshundegesetz! Aufgrund dieser Beweislastumkehr muss sich der Hund einmalig einem Wesenstest, Kosten ca. 150 Euro, unterziehen, um wie ein großer Hund leben zu dürfen. Und dies in einem Alter von 24 Monaten! Genaueres im Text HIER
...................................................................................................................................
1. meine Kittys - 2. meine Ruhe - 3. -gruebel- ... 4. ach ja, da war noch was - Uwe ;-)

Zurück zu „Arnsberg“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast