In den 50er Jahren - Sgraffiti zieren Wände von Gebäuden an Rhein und Sieg

Sofern keine passendere Rubrik existiert, bitte Infos, News und Fotos hier herein!
Benutzeravatar
Sonja
Gal.&SP-VIP
Gal.&SP-VIP
Beiträge: 2200
Registriert: So 18. Dez 2016, 16:34
Wohnort: Duesseldorf
Geschlecht:
Zodiac: Sagittarius
Kontaktdaten:

In den 50er Jahren - Sgraffiti zieren Wände von Gebäuden an Rhein und Sieg

Beitragvon Sonja » Do 10. Aug 2017, 09:26

Es war die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Viele Häuser waren durch die Bomben der Alliierten zerstört worden. Vieles musste neu aufgebaut werden. Die Architektur wollte sich klar von den protzigen Gebäuden distanzieren, die die Nationalsozialisten zuvor überall im Lande platziert hatten: Erker, Säulen und Giebel prägten diese Bauwerke. "Die Planer verzichteten deswegen auf Zierelemente und bauten minimalistisch", erklärt Kunsthistorikerin Dr. Knauer. So wurde in den 50er Jahren eine Technik angewendet, die schon fast vergessen schien! Sgraffito. Sie wurde im 16. Jahrhundert besonders in Italien verwendet. In der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg war dies anders. Vor allem öffentliche Gebäude wurden durch Sgraffiti verziert. Genaueres im Text HIER
...................................................................................................................................
1. meine Kittys - 2. meine Ruhe - 3. -gruebel- ... 4. ach ja, da war noch was - Uwe ;-)

Zurück zu „Rhein-Sieg-Kreis“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast