MUSIK HINTER GITTERN - Für DEN ganz besonderen Chor NIE öffentliche Auftritte

Bild Bild
Sofern keine passendere Rubrik existiert, bitte Infos, News und Fotos hier herein!

Moderatoren: Sonja, WuschelRaven, Fuzzy

Forumsregeln
Bild
Benutzeravatar
Sonja
Gal.&SP-VIP
Gal.&SP-VIP
Beiträge: 1844
Registriert: So 18. Dez 2016, 16:34
Wohnort: Duesseldorf
Geschlecht:
Zodiac: Sagittarius
Kontaktdaten:

MUSIK HINTER GITTERN - Für DEN ganz besonderen Chor NIE öffentliche Auftritte

Beitragvon Sonja » Mo 17. Jul 2017, 16:28

Wer im Chor singt, der kann sich ja eigentlich nichts Schöneres als den nächsten Auftritt vorstellen. Nun, für einen ganz besonderen Chor aus Kassel wird es nie einen öffentlichen Auftritt geben. Die Mitglieder sind nämlich allesamt Häftlinge in der JVA Wehlheiden. Doch auch ohne Auftritte proben sie jede Woche. Der Kannibale von Rotenburg hat hier schon mitgesungen. Ganz friedlich sagt Gefängnisseelsorger Frank Illgen. Denn singen, das ist irgendwie auch Therapie. "Eigentlich geht es darum, die heilsame Kraft des Singens zu erleben, dass die Gefangenen ihre Stimme mit anderen zusammen zu einem gemeinsamen Klang bringen können und dadurch ein Gemeinschaftserlebnis haben und auch ihre Stimme Gehör findet. Das macht den Gefangenen offensichtlich Spaß." Seit fünf Jahren gibt es den Knastchor. Einmal die Woche wird geprobt. Einer der mitsingt ist Peter. Seit zwei Jahren ist er hier. Und das Singen, es befreit ihn. "Wir sind hier 23 Stunden am Tag eingeschlossen. Um uns mal richtig zu befreien ist das ganz gut, dass man sich mal richtig austoben kann in der Stimme.Mehr im Text HIER
...................................................................................................................................
1. meine Kittys - 2. meine Ruhe - 3. -gruebel- ... 4. ach ja, da war noch was - Uwe ;-)

Zurück zu „Kassel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast