WICHTIGER HINWEIS
Du möchtest gern die neusten Infos im UnserPORTAL Netz (neuer Bereich) sehen ?

Dann solltest Du GratisWegEU im Auge haben !

Alle halbe Stunde neue Informationen!

Bitte registriere Dich KOSTENLOS in GratisWEG.eu ! Es lohnt sich !

! ACHTUNG !
Achte bitte nach der Registrierung auch auf Deinen SPAM- bzw. JUNK-Mail Ordner!

Leider werden unsere Mails oftmals dort einsortiert, bis sie als erwünschte Mails gekennzeichnet werden!


Ankündigung kann oben rechts mit X ausgeschaltet werden

Hilden - Volkszählung: Deutschland wird 2021 durchgezählt - Wichtig für Politik, Verwaltung, Wirtschaft

Hier kommst Du zur
Gemeinde HILDEN!
Bild * Bild
Klick (Tipp) auf das 'Symbol' um in die Gemeinde hinein zu gelangen!

Sofern keine passendere Rubrik existiert, bitte Infos, News und Fotos hier herein!
.
Forumsregeln
Du befindest Dich in der
Gemeinde HILDEN!
Bild * Bild

Sofern keine passendere Rubrik existiert, bitte Infos, News und Fotos hier herein!
.
Benutzeravatar
Sonja
Gal.&SP-VIP
Gal.&SP-VIP
Beiträge: 6463
Registriert: So 18. Dez 2016, 16:34
Wohnort: Duesseldorf
Geschlecht:
Zodiac: Sagittarius
Kontaktdaten:

Hilden - Volkszählung: Deutschland wird 2021 durchgezählt - Wichtig für Politik, Verwaltung, Wirtschaft

Beitragvon Sonja » Fr 7. Jun 2019, 08:13

Das letzte Mal war es 2011, 2021 soll es wieder soweit sein. Die deutsche Bevölkerung wird gezählt. Das Kabinett hat einen entsprechenden Gesetzentwurf auf den Weg gebracht. Das Bundeskabinett hat die Weichen für die nächste Volkszählung im Jahr 2021 gestellt. Das Kabinett hat einem entsprechenden Gesetzentwurf für den nächsten Zensus zugestimmt. Zu dieser Volkszählung mit Stichtag 16. Mai ist Deutschland nach EU-Recht verpflichtet. Es sollen die Einwohnerzahlen, aber auch bestimmte Bevölkerungsmerkmale, Basisdaten zur Bevölkerung erfasst werden, wie zum Beispiel Erwerbstätigkeit und Wohnsituation. Nach Angaben des Bundesinnenministeriums soll der Zensus ähnlich ablaufen wie die vorangegangene Volkszählung von 2011. Die Bevölkerung in Deutschland wird aber nicht mehr nach der Zugehörigkeit zu einer Religionsgemeinschaft gefragt. Wie ein Sprecher des Bundesinnenministeriums mitteilte, ist, anders als 2011, in der kommenden Haushaltsstichprobe keine Frage nach der Religionszugehörigkeit vorgesehen. Im Wesentlichen werden die Daten aus den Melderegistern erfasst. Zusätzlich finden Haushaltsbefragungen statt. Das betraf 2011 knapp acht Millionen Menschen, also etwa zehn Prozent der Bevölkerung. Zudem mussten Millionen von Haus- oder Wohnungseigentümern einen Fragebogen ausfüllen. Genaueres gibt es hier
Hinweis: Jedem User steht es frei diesen Beitrag zu kommentieren,
sofern er/sie zuvor die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiert hat!


...................................................................................................................................
1. meine Kittys - 2. meine Ruhe - 3. -gruebel- ... 4. ach ja, da war noch was - Uwe ;-)
Meine Fotos in FLICKr * Mitglied in UnserPORTAL-FotoGruppe
* Mein Twitter

Zurück zu „Hilden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast