Es gab eine Zeit in der jeder sich noch auf das wirklich WICHTIGE konzentrieren konnte - Lang lang ist es her...

Bild
.
Mancher User heutzutage im Internet mag es kaum glauben, aber es gibt tasächlich noch 'Webmaster' bzw. 'Admin' der "alten Garde" die über das, was sie tun nachdenken und dahinter auch noch versuchen einen Sinn zu sehen! Aus diesem Grund gibt es diese Foren-Rubrik, in welcher ab und zu die Gedanken des Admins von UnserPORTAL zu lesen sind! Angefangen mit einem Rückblick auf die Gedanken, als UnserPORTAL gestartet wurde und lange Zeit davor!
Forumsregeln
Bild
Du befindest Dich im Forenbereich NACHDENKLICHES
.
Hier können ALLE lesen und auch ANTWORTEN! Der oberste Leitsatz lautet hier:
Offen und ehrlich MITEINANDER, TOLERANT, FAIR, sowie RESPEKTVOLL zueinander!
Benutzeravatar
Uwe
Administrator
Beiträge: 1993
Registriert: So 18. Dez 2016, 14:02
Wohnort: Duesseldorf
Geschlecht:
Zodiac: Capricorn
Kontaktdaten:

Es gab eine Zeit in der jeder sich noch auf das wirklich WICHTIGE konzentrieren konnte - Lang lang ist es her...

Beitragvon Uwe » Do 12. Apr 2018, 13:31

Es gab eine Zeit in der jeder sich noch auf das wirklich WICHTIGE konzentrieren konnte - Lang lang ist es her...
Kannst Du Dich auch noch daran erinnern? Damals, vor schier unendlichen Zeiten, als die Handys noch am Straßenrand standen, gelb leuchteten und sogar oftmals einen Schutz gegen einsetzenden Regen gaben -grins- Zu einer Zeit, als wir sogar noch miteinander gesprochen haben und uns persönlich verabredeten, zu dieser weit zurückliegenden Zeit - ich glaube mich daran zu erinnern, da hat mein Vater in seinem Büro seine Arbeit erledigt und wenn er damit fertig war, irgendwann auch zu Hause erschien, war er froh darüber sich einfach nur um das zu kümmern, worauf er wirklich Lust hatte, oder vielleicht auch weniger, wenn es sich um "Pflichtaufgaben" wie Rasen mähen und/oder Auto waschen handelte. -grins-

Aber, ich erinnere mich nicht daran, das er sich auch noch in Facebook und Co. um irgendwelche anderen Aufgaben zu bemühen hatte, zum Beispiel um die Pflege der Werbung für die Firma, oder den aktuellen Stand für Datenschutz und andere Rechte und Pflichten.
Warum ich ihn als Beispiel nehme? Nun, ganz einfach. Ich selbst gehöre ja als 1958er zur Nachfolge-Generation und da ich ja schon ab Mitte der siebziger mit dem Computer in Berührung kam, auch Spaß daran empfand, war natürlich der Werdegang ein anderer. Obwohl ich mich selbst eigentlich nie als "Freak", "Nerd" oder wie auch immer die ganzen Bezeichnungen lauten - bezeichnet habe. Für mich selbst beanspruche ich ja zu wissen, mit der Materie umzugehen, umgehen zu können. Na ja, ich hoffe es zumindest, obwohl ich selbst ja immer sage und gesagt habe, ich weiß nur 5% von dem was man eigentlich wissen sollte! Wenn man perfekt sein wollte...

Was mir aber ganz gewaltig auffällt, heutzutage, ist halt diese riesige Streuung der Aufgaben im Netz und dadurch natürlich auch die zwangsläufige Desorientierung der User! Eine unmittelbare Folge dessen, wozu letztendlich auch die sogenannten -sozialen Medien- beigetragen haben, zumindest die, welche über uns gekommen sind aus den USA !
Aufbau und Mentalität die sich in diesen sogenannten -sozialen Medien- versteckt sorgen gerade bei uns deutschen Usern für etwas, das nur die wenigsten wahrnehmen, leider. Denn der Irrweg, auf den die User so geleitet werden, ist kaum noch umzukehren. Zu eingefressen sitzt das System der -sozialen Medien- schon in den Köpfen der meisten und breitet sich aus ... wie eine Droge und nimmt immer weitere Ausmaße an!

Warnungen vor Tabak-Konsum und Alkohol-Missbrauch sind wir ja schon gewohnt, wer aber warnt vor den wirklichen Drogen unserer Zeit? Nämlich denen, die tatsächlich eine Sucht-Gefahr für jung (12 - 18), mittel-Alt (19 - 60) und sogar (und speziell) hoch-Alt (61 - ü70) darstellt? Nachgewiesen ist der "Verzehr" und "tägliche Genuss" dieser Droge ja schon, die Abhängigkeit ist man derzeit ja noch am "erforschen", obwohl man das ja eigentlich Tag für Tag an jeder Straßenecke und in jedem Winkel unseres Landes beobachten kann. Die Forschungsgelder dafür kann man sich eigentlich sparen.

Nein, so kann, so sollte es nicht weiter gehen! Und JA, Internet ist (im Grunde) eine schöne und auch wichtige Sache. Jedoch bei richtigem Umgang damit und den sollten wir wieder alle lernen. Wenn Du Bäcker bist, dann back vernünftige Brötchen und lass doch einfach die anderen AUfgaben von dem tun, der dafür geeignet ist. Gibst ihm halt die paar Pfennige dafür, so wie Du selbst ja auch für Deine Arbeit entlohnt werden möchtest. Aber so hast Du wenigstens wieder Zeit für Dich und Deine Familie :-) Und wenn Du Lackierer bist, lern lieber noch Paintbrush um etwas besonderes zu tun und anzubieten, anstatt Deine Zeit unnütz vor dem PC und/oder mit dem Handy zu vertun :-) Deine Zeit ist doch viel wichtiger für Dich und Deine Lieben, anstatt für diese bits und bytes in irgendwelchen Datennetzen. Dafür gibt es doch, wie schon gesagt, andere - die für weniger oder etwas mehr Geld (je nachdem) die Arbeit erledigen, für die Du ansonsten jede Menge wirklich wichtige Zeit "verschenkst" :-)

Man sollte sich immer vor Augen halten, DU weißt nie wie viel oder wenig Zeit Du noch hast! Deshalb:

GENIEßE JEDE FREIE MINUTE DEINES LEBENS!

:Ciao: :UJ:
Hinweis: Jedem User steht es frei diesen Beitrag zu kommentieren,
sofern er/sie zuvor die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiert hat!

............................................................................................................................
#UnserPORTAL #UwesSpanienPORTAL UnserPORTAL @ Twitter
Uwe ist der ADMIN von UnserPORTAL (ehemals SPANIEN-PORTAL - seit 1999)
und für die User gern jederzeit von 08 bis 19 Uhr telefonisch erreichbar!
Telefon: 0211/94215940
GOOGLE+ Community (öffentlich)

Zurück zu „Nachdenkliches“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast