DATENSCHUTZ - Nimmt das überhaupt jemand ernst???

Bild
.
Mancher User heutzutage im Internet mag es kaum glauben, aber es gibt tasächlich noch 'Webmaster' bzw. 'Admin' der "alten Garde" die über das, was sie tun nachdenken und dahinter auch noch versuchen einen Sinn zu sehen! Aus diesem Grund gibt es diese Foren-Rubrik, in welcher ab und zu die Gedanken des Admins von UnserPORTAL zu lesen sind! Angefangen mit einem Rückblick auf die Gedanken, als UnserPORTAL gestartet wurde und lange Zeit davor!
Forumsregeln
Bild
Du befindest Dich im Forenbereich NACHDENKLICHES
.
Hier können ALLE lesen und auch ANTWORTEN! Der oberste Leitsatz lautet hier:
Offen und ehrlich MITEINANDER, TOLERANT, FAIR, sowie RESPEKTVOLL zueinander!
Benutzeravatar
Uwe
Administrator
Administrator
Beiträge: 2115
Registriert: So 18. Dez 2016, 14:02
Wohnort: Duesseldorf
Geschlecht:
Zodiac: Capricorn
Kontaktdaten:

DATENSCHUTZ - Nimmt das überhaupt jemand ernst???

Beitragvon Uwe » Do 19. Jul 2018, 16:26

DATENSCHUTZ - Nimmt das überhaupt jemand ernst??? - Diese Frage stellte ich mir heute als Sonja die Post auf den Schreibtisch legte...
Direkt gingen bei mir die Alarmglocken an, denn - wohlweislich hatte ich vor längerem einen -Testschuss- gestartet und siehe da, direkt ein Treffer!

Aber gut, ich denke mal dies wird wohl ein längerer "Tatsachen-Bericht" werden und deshalb beginne ich die Chronologie von meinem persönlichem "DSGVO-Test"
mit

Tag 1 = Nachdem ich zuvor schon über irgendwelche 'selbsternannte' Regenwald-Retter diese Lotto-Firma hatte auffordern lassen meine Daten zu löschen und wohl in meinem Namen auch ein neuer Baum gepflanzt wurde, schickte ich nun mal wieder selbst am 20.06.2018 um 09:29 online eine Aufforderung an die Firma meine Daten in allen Bereiche zu löschen und mir auch in der Zukunft keinerlei Werbung mehr zuzustellen!

Direkt schon um 09:42 Uhr am gleichen Tag erhielt ich online eine Mitteilung = man habe meine Daten gelöscht, das zugehörige Konto aufgelöst und werde mir noch zustehende Gewinne/Guthaben zustellen. Die Guthaben habe ich auch erhalten.

Eigentlich ging ich nun davon aus, das meine Daten auch gelöscht seien, was soll man anders tun?

ABER ... am 19.07.2018 ... welch Wunder - in der Post flattert ein Brief herein, nicht online, sondern mit herkömmlicher Post und - mit WERBUNG für weitere Teilnahmen! Also somit ein klarer Beweis dafür, das meine Daten nach wie vor im System der Firma sind, die mich angeblich gelöscht hat!?

Erbost und aufgebracht ob dieser augenscheinlichen Missachtung aktueller Gesetzeslage, so jedenfalls denke und dachte ich, nahm ich das Telefon zur Hand und wählte zunächst die Vermittlung der Polizei (0211-8700) in Düsseldorf an um mich zu erkundigen, wie man sich nun zu verhalten habe. Freundlich erklärte man mir anwaltlichen Rat hinzuzuziehen, was ich jedoch zunächst einmal ablehnte "Warum soll ich mein Geld ausgeben für Fehler die andere begehen?" Nun gab es den Tipp mit der Verbraucherzentrale, den ich jedoch auch dankend ablehnte, denn auch die möchten ja erst einmal Geldchen haben... "Ich möchte doch erst einmal NUR eine Information dazu, WAS man tun kann und in welcher Form!" entgegnete ich, worauf ich nun an die 'Nebenstellen mit Direkt-Durchwahl' verwiesen wurde - ich war wohl zu nervend.

In Mörsenbroich ( 0211-9213 ) kam ich leider nicht durch, der Apparat war besetzt und so wählte ich Derendorf ( 0211-9273 ) an, wo ich auch direkt jemanden erreichte. "Eine Frage zu diesem Thema - kann ich leider nicht beantworten, da sind sie wohl beim kriminaltechn. xyz besser aufgehoben" ( 0211-6868 ) Auch hier kam ich direkt durch, landete beim Betrugsdezernat. Aber der nette Mensch am anderen Ende war ehrlich und teilte mir mit "Eine Frage zu diesem Thema bekomme ich zum ersten mal! Besser ist, sie rufen beim Landesbeauftragten für Datenschutz von NRW an."

Na, zumindest hatte ich nun eine Ahnung wo der Weg hinführte und die Adresse weckte Hoffnung! -grins-

Also rief ich nun Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Nordrhein- Westfalen an Tel.: 0211 / 384240 , landete in der Zentrale und mir wurde direkt erklärt:
- den Sachverhalt schriftlich und formlos fixieren und zusammen mit Kopien senden an - Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Nordrhein- Westfalen, Kavalleriestraße 2-4, 40213 Düsseldorf
- DANN wird der Sachverhalt geprüft...
- WENN alles sich so verhält, wie ich es schildere,
- DANN wird die Firma nochmals aufgefordert der Löoschung meiner Daten nachzukommen
- UND FALLS NICHT, dann kann es sogar zum Bußgeld kommen...

-gruebel- WOFÜR hat es nun diesen Riesen Zores um den Datenschutz und die DSGVO gegeben???

Ich werde nun natürlich brav tun, was mir gesagt wurde, werde meine Zeit und Geduld investieren, werde natürlich fein chronologisch darüber berichten, was sich weiter ereignet... auch darüber, was sich in der Zukunft ergibt und ob ich nochmal Post bekomme von dieser seltsamen Firma. Mal schauen, was letztendlich dabei heraus kommt!?

NUR, ich persönlich frage mich - Wenn ich zu jemanden sage, Dein Datenblatt ist vernichtet, DANN ist das so.
WARUM kann ich mich nicht auch bei anderen darauf verlassen??? Muss es erst zum Streit kommen?
Und wenn schon jemand KLAR und NACHWEISBAR gegen Recht und Gesetz verstößt, WARUM bekommen eigentlich immer nur die"kleinen Leute direkt eine Ohrfeige und müssen in die Tasche gehen?


Irgendwas läuft doch hier verkehrt - oder?

Uwe Jacob
Tel.: 0211 / 942 15 940
( nur damit jeder auch direkt Kontakt aufnehmen kann, falls gewünscht! )
Hinweis: Jedem User steht es frei diesen Beitrag zu kommentieren,
sofern er/sie zuvor die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiert hat!

............................................................................................................................
Uwe Jacob (Düsseldorf)
www.FairKontakt.de

weitere QuickInfos ansehen oder schau in die GOOGLE+ Community (öffentlich)

Zurück zu „Nachdenkliches“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste