Bioinvasion - In Berlin wandern Rote Amerikanische Sumpfkrebse über die Gehsteige

Stadt BERLIN
Bild

- Sofern keine passendere Rubrik existiert, bitte Infos, News und Fotos hier herein!
.
Forumsregeln
Stadt BERLIN
Bild

- Sofern keine passendere Rubrik existiert, bitte Infos, News und Fotos hier herein!
.
Benutzeravatar
Sonja
Gal.&SP-VIP
Gal.&SP-VIP
Beiträge: 4802
Registriert: So 18. Dez 2016, 16:34
Wohnort: Duesseldorf
Geschlecht:
Zodiac: Sagittarius
Kontaktdaten:

Bioinvasion - In Berlin wandern Rote Amerikanische Sumpfkrebse über die Gehsteige

Beitragvon Sonja » Mi 23. Aug 2017, 07:20

Seit Wochen häufen sich beim Berliner Naturschutzbund NABU groteske Meldungen über "Skorpione", "Garnelen" "Aliens" oder "Krebstiere", die auf den gepflasterten Wegen der Stadt herumirren, vorzugsweise in der Nähe der spanischen Botschaft.
Aliens_in_Berlin.png

Die Aliens sind echt und gehören zur Spezies des Roten Amerikanischen Sumpfkrebses, lateinisch Procambarus clarkii. Eigentlich ist die Art im Südosten der USA und im Norden Mexikos heimisch, und dass die Tiere so appetitlich aussehen, ist keineswegs irreführend: Die Art ist der unangefochtene Hauptlieferant für jenes Flusskrebsfleisch aus Louisiana, das man auch in hiesigen Supermärkten und Discountern kaufen kann. Genaueres im Text HIER
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Hinweis: Jedem User steht es frei diesen Beitrag zu kommentieren,
sofern er/sie zuvor die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiert hat!


...................................................................................................................................
1. meine Kittys - 2. meine Ruhe - 3. -gruebel- ... 4. ach ja, da war noch was - Uwe ;-)
Meine Fotos in FLICKr * Mitglied in UnserPORTAL-FotoGruppe
* Mein Twitter

Benutzeravatar
Sonja
Gal.&SP-VIP
Gal.&SP-VIP
Beiträge: 4802
Registriert: So 18. Dez 2016, 16:34
Wohnort: Duesseldorf
Geschlecht:
Zodiac: Sagittarius
Kontaktdaten:

Seit Jahren wird der rote amerikanische Sumpfkrebs bekämpft - Wildtiere siedeln sich in Berlin an

Beitragvon Sonja » Mo 28. Aug 2017, 17:26

Seit einigen Wochen wundern sich Passanten am Tiergartenufer über "rote Skorpione", die dort herumkrabbeln. Seit mehreren Jahren wird der rote amerikanische Sumpfkrebs in Berlin bekämpft, obwohl es hier laut Derk Ehlert, dem Wildtierexperten des Senats, keine einheimischen Krebse mehr gibt, die verdrängt werden könnten. Die beliebten Aquarientiere, die ausgesetzt wurden oder in Eiern an Kleidung nach Berlin kamen, verhalten sich invasiv. Genaueres im Text HIER
Hinweis: Jedem User steht es frei diesen Beitrag zu kommentieren,
sofern er/sie zuvor die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiert hat!


...................................................................................................................................
1. meine Kittys - 2. meine Ruhe - 3. -gruebel- ... 4. ach ja, da war noch was - Uwe ;-)
Meine Fotos in FLICKr * Mitglied in UnserPORTAL-FotoGruppe
* Mein Twitter


Zurück zu „BERLIN (Stadt)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast