Seite 1 von 1

GUT gegen GeisterRADfahrer - aber SCHLECHT wegen UNFALLgefahr! Mörsenbroich

Verfasst: Do 22. Mär 2018, 15:34
von Uwe
GUT gegen GeisterRADfahrer - aber SCHLECHT wegen UNFALLgefahr! Mörsenbroich, nach Fertigstellung der Haltestelle Haeselerstrasse einmal genauer betrachtet,

20180322_sj01.jpg

... zeigt dann schon die Gefahrenpunkte, welche ich meine.

GUT ist, das wohl die Geister-Rad-Fahrer um einiges abnehmen dürften mit denen wir in der Vergangenheit zu tun hatten. Sprich also mit denen, die gegen die Fahrtrichtung immer noch mit ihrem Fahrrad unterwegs waren und somit eine erhebliche Gefährdung für die Fußgänger darstellten. Vor allem für diejenigen, die durch Behinderungen im Sehfeld und/oder bei und in der Bewegung eingeschränkt sind.

SCHLECHT jedoch für die Radfahrer selbst die sich gemäß den Verkehrsregeln verhalten, denn diese werden nun gezwungenermaßen auf die Straße geleitet, in den Autoverkehr hinein und gleichzeitig in eine Engstelle, bedingt durch die neu entstandene Haltestelle, wie man auf dem Foto sehr gut erkennen kann. Gerade für Kraftfahr-Neulinge eine Situation, die wohl zu Gefahr-Situationen mit Radfahrern führen könnte, welche man wohl besser zuvor bei der Planung besser hätte bedenken sollen!?

Bleibt abzuwarten, was die Zukunft bringen wird, jedoch sehe ich hier wirklich ein großes Gefahren Potential für Radfahrer!

Ebenfalls VORSICHT vor den Beiden Deckeln, die im Moment noch etwas aus dem Boden hervorragen - ich denke für Radfahrer bergen auch die eine gewisse Gefahr... (je nachdem, welche Bereifung man führt)

20180322_sj02.jpg