Bremen - Imkerei in der Nachkriegszeit - Vom Imkern einst und jetzt

Hier kommst Du in die
Stadt BREMEN!
Klick (Tipp) auf das 'Symbol' um in die Stadt zu gelangen:
Bild * Bild
Sofern noch keine passendere Rubrik existiert, bitte Infos, News und Fotos hier herein.
.
Forumsregeln
Hier befindest Du Dich in der
Stadt BREMEN!
Bild * Bild
Sofern noch keine passendere Rubrik existiert, bitte Infos, News und Fotos hier herein.
.
Benutzeravatar
Sonja
Gal.&SP-VIP
Gal.&SP-VIP
Beiträge: 4819
Registriert: So 18. Dez 2016, 16:34
Wohnort: Duesseldorf
Geschlecht:
Zodiac: Sagittarius
Kontaktdaten:

Bremen - Imkerei in der Nachkriegszeit - Vom Imkern einst und jetzt

Beitragvon Sonja » Sa 24. Feb 2018, 10:10

Erinnerubgen daran, wie es in Bremen mit der Imkerei in der Nachkriegszeit bestellt war. Es habe damals fünf Imkervereine in Bremen gegeben. Doch die seien zunächst von der amerikanischen Besatzungsmacht verboten worden. Bald nach dem Krieg setzte unter den Imkern ein Wandel in der Bienenhaltung. Statt der früher üblichen Körbe, in denen das Volk der Bienen sich dicht an dicht drängt, gingen die Imker in den Nachkriegsjahren mehr und mehr zu Magazinen über, die oben und unten offen sind und in die Rähmchen, mit den Bienenwaben eingehängt werden. Genaueres gibt Link hier
Hinweis: Jedem User steht es frei diesen Beitrag zu kommentieren,
sofern er/sie zuvor die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiert hat!


...................................................................................................................................
1. meine Kittys - 2. meine Ruhe - 3. -gruebel- ... 4. ach ja, da war noch was - Uwe ;-)
Meine Fotos in FLICKr * Mitglied in UnserPORTAL-FotoGruppe
* Mein Twitter

Zurück zu „BREMEN“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast